Rechenbaum

Legt passende Rechenbäume zu Sachaufgaben. Sprich mit deinem Partnerkind darüber, welche Rechnungen der Reihe nach durchgeführt werden müssen.
Welche Aufgabe ist gesucht?

„Dreistellig gewinnt“ (–)

Material:
– Hunderterkarten (ausdrucken und ausschneiden)

Anzahl der Kinder: 2

Anleitung:
1. Jedes Kind wählt eine beliebige dreistellige Zahl und liest diese einmal vor.
2. Die Hunderterkarten werden gemischt und verdeckt auf dem Tisch verteilt. Eine der Karten wird umgedreht und die Hunderterzahl wird von der gewählten Zahl subtrahiert.
3. Wer das niedrigste dreistellige Ergebnis hat, gewinnt. Wäre das Ergebnis kleiner als 0, gilt diese Runde für das Kind als verloren.

Viel Spaß!

„Dreistellig gewinnt“ (+)

Material:
– Hunderterkarten (ausdrucken und ausschneiden)

Anzahl der Kinder: 2

Anleitung:
1. Jedes Kind wählt eine beliebige dreistellige Zahl und liest diese einmal vor.
2. Die Hunderterkarten werden gemischt und verdeckt auf dem Tisch verteilt. Eine der Karten wird umgedreht und die Hunderterzahl wird zur gewählten Zahl hinzuaddiert.
3. Wer das höchste dreistellige Ergebnis hat, gewinnt die Runde. Liegt das Ergebnis über 1 000, gilt diese Runde für das Kind als verloren.

Viel Spaß!

Aufgaben legen

Material:
– Zahlenkarten
– Papier
– Stift

Arbeitsanweisung:
Legt mit den Zahlenkarten Aufgaben. Dein Partnerkind schreibt die Ergebniszahl in der Stellenwertschreibweise.

Hunderterzahlen-Quartett

Erstellt ein eigenes Quartett.

Anleitung:
1. Faltet ein Blatt zweimal und schneidet es an den Faltlinien auseinander.
2. Schreibt auf die Kärtchen jeweils das Zahlwort, die Zahl, die Stellenschreibweise und malt den Hunderterquadrat darauf.
3. Stellt dies für alle Hunderterzahlen bis 1 000 her.
4. Spielt Quartett.

Spielregeln: Mischt die Karten und verteilt alle an die Kinder, die mitspielen. Das jüngste Kind beginnt und fragt ein anderes Kind nach einer Karte, die ihm einem Quartett fehlt.
Hat das Kind die Wunschkarte, muss es diese abgeben. Hat ein Kind ein vollständiges Quartett, muss es offengelegt werden.

Viel Spaß!

„Überschlag und STOPP“

Material:
– Rechenkarten und Lösungen (siehe „Rechenkarten aufrufen“)
– Zahlenkarten aus den Beilagen (blaue Zehntausender, rote Tausender, grüne Hunderter, rote Einer)
– Rechenzeichenkarten „:“ und „=“

Anzahl der Kinder: 2-4

Anleitung:
1. Jedes Kind legt die Zahlenkarten geordnet vor sich auf den Tisch. Die Rechenkarten und das Lösungsblatt werden verdeckt auf den Tisch gelegt.
2. Das erste Kind zieht eine Rechenkarten. Alle Kinder legen gleichzeitig den passenden Überschlag.
3. Das Kind, das als erstes den kompletten Überschlag (Rechnung und Ergebnis) gelegt hat ruft laut „STOPP“. Dann überprüfen die anderen Kinder, ob der Überschlag stimmt.
4. Wenn alles richtig ist, darf das Kinder mit der richtigen Lösung die Karte behalten. Sollte die Lösung nicht genau der auf der Rückseite der Lösung entsprechen, bekommt das Kind die Karte, dessen Überschlag am nächsten an der Lösung auf der Karte liegt. Wenn kein anderes Kind einen Überschlag gelegt hat, kommt die Karten wieder verdeckt auf den Tisch.
5. Gewonnen hat das Kinder, das am Ende die meisten Rechenkarten besitzt.

Viel Spaß!